Make your own free website on Tripod.com
 
biography
last updated on
january, 7th

 

the Notwist
Biographie
Stand 01.12.98
von Community Records

1 9 8 9

THE NOTWIST gründen sich und bestehen seitdem – mit einer Ergänzung – in ein und derselben Besetzung bis zum heutigen Tag: Markus Acher (Gitarre, Gesang), Michael Acher (Bass) und Mecki Messerschmidt (Schlagzeug).

1. LP/CD „Notwist“ erscheint bei SUBWAY / ROUGH TRADE. Das Debüt beeindruckt durch einzigartige Gratwanderung zwischen melodiösem Gitarrenrock und explosiven Hardcore-Parts.


1 9 9 0 / 1 9 9 1

Diverse Touraktivitäten mit CALHOUN CONQUER in der Schweiz und Deutschland sowie Auftritte mit JESUS LIZARD, BAD RELIGION, VERBAL ASSAULT, VICTIM´S FAMILY, SPERMBIRDS.


1 9 9 2

Mai: HAUSMUSIK veröffentlichen den „Hausmusik“-Sampler / LP mit diversen Seiten-Projekten von THE NOTWIST. Liveübertragung „Lärmkessel“ im Bayrischen Rundfunk.

Juni: 2. LP/CD „Nook“ erscheint bei BIG STORE / EFA. THE NOTWIST avancieren zu Lieblingen der Underground- wie der Mainstream-Presse. (Platz 4 im Soundcheck vom Metalhammer 8/92 vor SONIC YOUTH und MINISTRY); 6 Shows auf Einladung von FUGAZI.

7“ „No Love“ erscheint bei KOLLAPS.

VILLAGE OF SAVOONGA (Markus und Michael Acher mit Wolfgang Petters, Christoph Merk uvam.) veröffentlichen gleichnamige LP bei HAUSMUSIK /KOLLAPS.


1 9 9 3

Februar: Deutschlandtour mit THERAPY?

März/April: THE NOTWIST touren durch England, Holland, Österreich und Deutschland.

Mai: POTAWATOMI, ein Projekt von Markus und Micha Acher mit dem Klarinettisten Rudi Mahall, veröffentlichen ihre Debüt-LP „The Last Funeral“ bei Kollaps, außerdem erscheinen Beitrag auf der Compilation „Flederhausmusik“ (Doppel-7“) bei HAUSMUSIK.

Sommer: größere Festivalauftritte für THE NOTWIST mit ABWÄRTS, SPERMBIRDS, BAD RELIGION, BLUMFELD, NEUROSIS.

September: THE NOTWIST-Tour mit WIPERS durch die Niederlande, wo sie unter anderem auch auf dem Metropolis-Festival auftreten.

Ende des Jahres erscheint die MCD/MLP „Johnny and Mary“ bei RAFFMOND / COMMUNITY / IRS. Auf diesem 4-Track-Sampler covern THE NOTWIST und befreundete Bands Robert Palmers Klassiker. Hinzu kommen Beiträge von THE NOTWIST auf diversen Samplern.


1 9 9 4

Januar: Markus komponiert Musik zu dem Film „Run“ (3 Kurzfilme), VILLAGE OF SAVOONGA gestalten den Soundtrack zu dem Kurzfilm „Philipp Schatz“ (1. Preis Filmfest, Medienzentrum München). Kurztour durch 5 Städte, wobei die LP/CD „Nook“ vom Publikum größtenteils mitgesungen wird. Konzertmitschnitt  vor ausverkauftem Hause im Hamburg durch den NDR.

Februar: TV-Dokumentation des Bayrischen Rundfunks über das Landesjugend-jazz-orchester, dem Micha seit ‘92 als Trompeter angehört. Der Bericht beinhaltet ein Portrait von Micha sowie Ausschnitte eine Konzerts von THE NOTWIST. Ausstrahlung im Herbst 94. Micha und Markus machen die Filmmusik zu dem Kurzfilm „Das Gesetz des Archimedes“ (1. Preis und 10.000 DM beim Kurzfilmwettbewerb Nordrhein-Westfalen).

März: 8-tätige Kurztour als Headliner in ausverkauften Hallen.
THE NOTWIST und Serge Ellisalde schneiden aus seinem preisgekrönten Zeichentrickfilm „Emile Frout“ den Videoclip zu „Johnny and Mary“ zusammen.

April: Für das 3-tätige Filmfest „Flimmern und Rauschen“ komponieren Michael und Markus mit VILLAGE OF SAVOONGA die Musik zu dem Stummfilm-Klassiker „Nosferatu“ (1920), die sie auch live bei dem Festival aufführen.
Eine Live-CD/LP von THE NOTWIST erscheint auf YOUR CHOICE/SEMAPHORE.

April/Mai: 20-tägige Tour mit dem Projekt FAMILY AFFAIR. Markus und Micha Acher sowie Mitglieder von LOCUST FUDGE (Christopher Uhe), HIP YOUNG THINGS (Schneider) und BIG RAY (Ed Shred, John Ruscoe) präsentieren alte Klassiker und Eigenkompositionen.

Mai: Aufnahmen mit der väterlichen Dixiland-Band NEW ORLEANS DIXIE STOMPERS (Micha und Markus)

Juni: diverse Konzerte von VILLAGE OF SAVOONGA, POTAWATOMI und THE NOTWIST durch Deutschland und Holland.

August: THE NOTWIST spielen als Headliner auf den Konzert-Events des VISIONS-Magazin. Beitrag mit einem neuen Stück  „My Faults“ auf dem Single-Sampler des HOWL-Fanzine.

September: Show von THE NOTWIST mit SPERMBIRDS in Frankreich und Holland.

Dezember: Markus und Micha komponieren Soundtracks zu dem Theaterstück „Fälschung, wie sie ist, unverfälscht“ von Jan Fabre im Pathos Transport Theater in München.


1 9 9 5

Januar: Auftritt THE NOTWIST mit 18TH DYE auf dem Norderslag-Festival.
Zwei Live-Versionen der „Nook“ werden für einen Benefiz-Sampler namens „No Pasaräng“ für den Aufbau einer antifaschistischen Gegenpresse beigesteuert.

Februar: Gastmoderation von THE NOTWIST und 18TH DYE in der Sendung Wah Wah / VIVA.

März: Soundtracks (Markus Acher) zu dem Kurzfilm „Tschanz’s Last Stand“. Markus Acher veröffentlicht auf einer Doppel-7“ sein Solo-Projekt RAYON.

Mai: THE NOTWIST veröffentlichen ihr drittes Album „12“ (DoLP/2CD/CD) auf BIG STORE/ COMMUNITY / INTERCORD und gehen anschließend auf eine 4-monatige Europa-Tournee. Das Album steigt sofort für Wochen in die Independent-Charts ein.
Die Single-Auskopplung „Torture Day“ entert die britischen Indie-Charts. Enthusiastische Kritiken in der Presse, 4 Titel-Stories in den wichtigen deutschen Musikmagazinen, Album des Monats im VISIONS-Magazin.

Dezember: Die Lesern des VISIONS- und des INTRO- Musikmagazins wählen THE NOTWIST und ihr Album “12” in die Top-5-Ränge der Kategorien “Beste Band” bzw. “Bestes Album” des Jahres.


1 9 9 6

Januar: THE NOTWIST in den Niederlanden auf eine 5-Tage-Tour, ua. ein Konzert mit TOCOTRONIC in Nijmegen

Markus stellt den Sampler „The Day my Favourite Insect Died“ für KOLLAPS zusammmen, welcher vom SPIN-Magazine zu einer der 10 besten Independent-Platten des Jahre 1996 gekürt wird.

Februar: Markus geht als Schlagzeuger mit CAKEKITCHEN und den MOUNTAIN GOATS auf Europa-Tournee.<

ZERO HOUR / MCA lizensieren „12“ für USA und Kanda. Gerald Cosloy von MATADOR: “It would be a shame if the Zero Hour offices were firebombed before their album comes out and does really well.“ THE NOTWIST debütieren in New York. Der US-Rolling Stone widmet der Band eine ganze Seite.

Juni: 2. Album von VILLAGE OF SAVOONGA erscheint bei HAUSMUSIK / KOLLAPS. Die LP entsteht aus der Zusammenarbeit von Markus und Micha mit Christoph Brandner, Bläsern und Streicher sowie Martin Gretschmann und Mario Thaler an den Samplern. Sie enthält Auszüge der „Nosferatu“-Vertonung sowie die komplette Filmmusik zu „Philipp Schatz“. Das Album wird zugleich in den USA über COMMUNION / REVOLVER veröffentlicht. Man geht einige Tage in Deutschland und den Niederlanden auf Tour.

September/Oktober: THE NOTWIST spielen 2 Konzerte auf dem Foundation Forum in Los Angeles sowie weitere Konzerte ua. in Chicago, Boston und vor 400 Leuten im Tramps / New York. Die NEW YORK TIMES berichtet.

Oktober: Das 2. Album von POTAWATOMI „Noisy le Grand“ erscheint auf KOLLAPS. Hier wird  vertieft, was vorher sich schon angedeutet hatte: Metallgitarrenwände werden zurück-genommen, ihre Intensität dafür nach oben geschraubt.  Gleichzeitig erscheint eine eine 7“ mit drei Kollagen aus Live-Aufnahmen, die im Künstlerhaus Extrapool in Nijmegen aufgenommen werden.


1 9 9 7

Martin Gretschmann wird Bandmitglied. THE NOTWIST schlagen ein neues Kapitel auf, Elektronisches hält Einzug in das Soundgefüge, Jazz wird ein bedeutenes Stichwort.

März: Martin aka CONSOLE veröffentlicht seine erste full length CD „pan or ama“ auf PAYOLA. Lieder als abgeschlossene Einheiten sind passé. Hier entstehen molekulare Strukturen, die untereinander austauschbar und/oder kombinierbar sind. Das Außergewöhnliche daran ist die Palette der musikalischen Mittel, die Originalität von Bildern, Melodien und Rhthmen, mit der auf mehreren Ebenen erzählt wird – weitaus mehr als subtiler, monotoner Zuhörtechno.

März: THE NOTWIST beginnen mit den Aufnahmen für das neue Album im Uphon Studio in Weilheim. Das Produzenten-Team GALORE (Mario Thaler und O.L.A.F. Opal) legt behutsam ihre Hände an die fragilen Sounds zwischen jazzigen Bläser und tiefgründige Elektronik. Es entspinnt sich in höchst fruchtbarer Prozeß

April: 12 erscheint in den USA (ZERO HOUR) und Großbritannien (über CARGO) und erhält prompt exzellente Reviews ua. in WIRE, NME, ROLLING STONE, GUITAR PLAYER.

Michas Band OGONJOK verabschiedet sich mit einer selftitled 10“, die zwischen Ambient, Jazz, Kraut und Pop pendelt.

Mai: Release der 12“ „Day 7“ auf BIG STORE / COMMUNITY / IRS. „Zwei neue Stücke ohne eine einzige verzerrte Gitarre, dafür aber mit einer Menge moody Lounge Jazz Einschlag eröffnen neue Perspektiven. Diese Vinyl-only-Maxi ist so ziemlich der genialste Schachzug NOTWISTS. Ganz groß.“ (Uwe Viehmann / SPEX) Es folgt eine ausverkaufte 5-Tage-Tour durch Deutschland. In Köln müssen wegen Zuschauerandrang zwei Konzerte gespielt werden.

Juni: Das Debüt-Album von TIED & TICKLED TRIO „s/t“ erscheint bei PAYOLA. TIED & TICKLED TRIO ist eine Kollaboration von Markus und Micha mit Musikern von OGONJOK, den SLUM LORDS, und dem international renommierten Jazzer Johannes Enders. Blue Note Jazz der 60er, Elektronik-Experimente der 70er, Dub der 80er sowie Post-Rock der Jetztzeit ergeben den Rahmen für eine großartige Platte, die entsprechend herausragende Kritiken erhält und sich  prompt im Jahrespoll der SPEX-Redakteure plaziert sowie auf Platz 6 im SPEX-Leserpoll in der Kategorie Newcomer.

September: ALLES WIE GROSS und A MILLION MERCIER gehen auf Tour, Markus spielt Schlagzeug. Der Stummfilmklassiker „Hamlet“ wird von ALLES WIE GROSS auf mehreren Festivals live vertont.

Oktober: STEREOLAB laden TIED & TICKLED TRIO als Support für Ihre Deutschland-Tournee ein. TOXIC, eine Band mit Martin an Bass und Sampler, veröffentlicht ihre Debüt-Album „Railtracks“ (LP/CD) auf KOLLAPS / SUPERMODERN.

November: THE NOTWIST touren 3 Wochen in den USA, unter anderem in Boston, 2x New York, Chicago.

Dezember: THE NOTWIST beenden die Arbeit an ihrem neuen Album.

In der Jubiläums-Ausgabe des INTRO wird „12“ von THE NOTWIST auf Platz 7 der ewigen Lesercharts gewählt, nur knapp hinter BECK und BEASTIE BOYS.

Das Dritte Album von VILLAGE OF SAVOONGA erscheint bei KOLLAPS / HAUSMUSIK sowie bei COMMUNION für Nord-Amerika.


1 9 9 8

Januar: TIED & TICKLED TRIO feat. CONSOLE sind für 2 Wochen auf Deutschland-Tournee, präsentiert von SPEX.

März: Release der Single „Chemicals“ auf BIG STORE / COMMUNITY / VIRGIN. Der Clip zur Single, ein charmanter Trickfilm produziert von Broccoli & Horstmann, wird von VIVA 2 und MTV Overnight auf Rotation gesetzt.

Mai: Release des neuen Albums „Shrink“ auf BIG STORE / COMMUNITY / VIRGIN. Die Presse überschlägt sich mit Superlativen und das Album geht geradeweg in die Charts auf Position 49. Die anschließende Tour ist größtenteils ausverkauft und THE NOTWIST spielen die Festivals Rock am Ring / im Park vor 50.000 Leuten.

August: Neues Alben „Rocket in the Pocket“ von CONSOLE erscheint.

September: „Shrink“ wird in Großbritannnien von Duophonic, dem Label von Stereolab, in den USA von ZERO HOUR und in Frankreich von Aliénor Records veröffentlicht.

Oktober: Die englische Presse geht crazy wegen Notwist und Weilheim überhaupt. Neben exzellenten Reviews des „Shrink“-Albums erscheint ein 4 Seiten-Feature über das TIED & TICKLED TRIO in WIRE.

November: THE NOTWIST touren mit CORNELIUS und SOLEX an der Westküste.